• Hansa Gartenhaus Logo
  • Gartenhaus und Sicherheit

    Gartenhaus und sicherheit

    Jeder weiß, dass ein Gartenhaus praktisch ist, es eröffnet neue Möglichkeiten zur Lebensgestaltung, es hilft, den Garten aufgeräumt und gut gepflegt zu halten, es erleichtert die Gartenarbeit, es kann aber auch für alle möglichen Zwecke eingesetzt werden, es kann Platzmangel jeder Art im Wohnhaus kompensieren. Was nur selten zur Sprache kommt, ist ein weiterer interessanter Vorteil, den ein Gartenhaus bieten kann und das ist Sicherheit im Garten für alle Bewohner und das Wohnhaus selber. Wir möchten im Folgenden einmal näher beleuchten, wie dieser Aspekt gerade durch Gartenhäuser aus unserem Gartenhaus-Sortiment positiv beeinflusst wird.

    Im Gartenarbeitszimmer stecken Sie sich nicht an

    Beginnen wir einmal mit dem Aspekt, der im Moment sowieso durch alle Medien geistert: Covid 19. In manchen Fällen werden Betriebe wegen einer Ansteckungsgefahr geschlossen, allgemein wird dazu geraten, möglichst viel auf Heimarbeit umzustellen. In der Situation bieten sich Gartenhäuser als eine Möglichkeit an, wenn der Haushalt im Wohnhaus kein eigenes Arbeitszimmer mehr hergibt. Ein eigener Raum zum Arbeiten, dazu noch etwas räumlich getrennt von den Alltagsablenkungen des Wohnhauses, ist immer weit besser als einen Bereich aus einem bereits anders genutzten Raum im Haupthaus abzuzweigen. Die Arbeitsecke im Schlafzimmer oder im Wohnzimmer wird nicht dieselbe Konzentration und Organisation ermöglichen, wie ein eigener Raum, und sei er auch nur sehr klein, im Gartenhaus. In der Ruhe des Gartens, der sauerstoffgetränkten Luft, umgeben von Natur, dem Zwitschern der Vögel und Brummen der Bienen werden Sie die Schaffenskraft finden, die Ihre Arbeit wirklich erfolgreich machen wird. Dabei finden sich im Sortiment der dafür geeigneten Gartenhäuser sowohl Modelle, die ein abgeschiedenes, konzentriertes Arbeiten ermöglichen, als auch solche, die Treffen mit Kunden und Geschäftspartnern ermöglichen oder auch Ausstellungen, Werkstätten oder Büroraum für zusätzliche Arbeitskräfte.

    Ein aufgeräumter Garten als Sicherheitsfaktor

    Sowohl Gartenwerkzeuge als auch Gartenmaterialien, die im Garten einfach herumliegen, können Sicherheitsrisiken darstellen. Materialien, insbesondere chemischer Natur, wie Herbizide, Pestizide, Fungizide oder auch chemische Dünger, Farben, Holzschutzmittel, Verdünner, Öle oder Kraftstoffe sind nicht nur ein Risiko für Tiere, sondern auch, sobald spielende Kinder in den Garten kommen. Dabei dürfen Sie keineswegs davon ausgehen, dass Sie keine Kinder einladen und deswegen auch keine kommen werden: Kinder haben Phasen von Abenteuern, in denen sie sich auch von Gartenzäunen nicht aufhalten lassen. Solche Mittel gehören daher immer sicher verschlossen aufbewahrt. Dasselbe gilt für Gartenwerkzeuge aller Art. Solche gehören nicht nur nicht in unbeaufsichtigte Kinderhände, sondern werden auch gefährlich, wenn umherstreifende sogenannte „Gelegenheitseinbrecher“ darauf stoßen. Sie werden dann nämlich oft zu Einbruchwerkzeugen umfunktioniert.  Die Lösung für Sie: Ein Gartenhaus oder Gartengerätehaus, welches immer, vor allem aber, wenn Sie nicht zu Hause sind, gut verschlossen sein sollte.

    Welche Eigenschaften machen ein Gartenhaus sicher?

    Wenn auch ein aufgeräumter Garten, wie aus dem oben Geschriebenen hervorgeht, bereits ein wichtiger Faktor für die Sicherheit ist, so ist ein Gartenhaus doch nur so gut, so schwer es einem Einbrecher (oder spielenden Kindern) fällt dort hinein zu kommen. Gartenhäuser mit offenen Fenstern oder Türen sind besser als Gärten mit offen herumliegenden Werkzeugen aber noch nicht wirklich sicher. Plexiglasfenster sind wenig sicher, denn ihre Zerstörung macht nicht sehr viel Krach und Sicherheitsschlösser können auf so viele verschiedene Arten geknackt werden, dass Sie Stunden brauchen werden, bis Sie alle Methoden in einschlägigen YouTube-Videos bewundert haben.

    Zwei Grundvoraussetzungen für Sicherheit in dem Bereich sind Zylinderschlösser für die Türen und Glasfenster, am besten mit Scharnieren in guter Qualität.

    Die Blockbauweise ist beim Gartenhaus ein Einbruchschutz

    Ein weiterer Faktor, der die Einbruchsicherheit deutlich beeinflusst, ist die Bauweise Ihres Gartenhauses. Gartenhäuser in Gerüstbauweise bestehen aus einem Grundgerüst, auf das von außen Bretter oder Platten aufgenagelt oder -geschraubt werden. Der Nachteil: So leicht man sie aufgenagelt oder aufgeschraubt hat, so leicht sind sie auch wieder abzuhebeln oder abzuschrauben. Ganz anders ist es bei Gartenhäusern in Blockbauweise: Hier werden die waagerecht liegenden Wandbohlen an den Ecken durch kunstvolle Eckverbindungen miteinander verschränkt und können nicht wieder gelöst werden, außer man würde das Gartenhaus von oben aus genauso wieder abbauen, wie man es vorher aufgebaut hatte. Dann wäre es ganz einfach die Wandbohlen herauszuholen, denn eine Vernagelung oder Verschraubung war beim Aufbau ja nicht nötig. Das bedeutet natürlich, dass Gartenhäuser im Blockbau von den Wandseiten her sicher sind, denn kein Einbrecher wird zunächst mal das ganze Dach abbauen, um durch die Wände zu kommen.

    Welche Sicherheitsmerkmale können Sie erwarten mit einem Gartenhaus von Hansa-Gartenhaus?

    Unsere Gartenhäuser sind im Blockbohlenbau konstruiert, die Wandstärken betragen meist zwischen 40 bis 92mm, die Dächer sind mit Holzbohlen fest verschlossen und belegt. Einbrecher müssten sich also auf die Türen und Fenster konzentrieren. Hier bieten wir Schlösser, Beschläge, Griffe, Kipp- und Dreheinrichtungen aus europäischer oder sogar deutscher Produktion. Die Türen besitzen standardmäßig Zylinderschlösser und die Fenster bestehen aus gehärtetem Sicherheits-Doppelglas, welches nicht nur hervorragende Wärmedämmeigenschaften besitzt, sondern auch besonders schwer einzuschlagen ist.

    Die Erfahrung zeigt, dass sich Gelegenheitseinbrecher nicht mit solchen Objekten abgeben, sondern lieber nach besseren Gelegenheiten suchen. Natürlich können Sie den Einbruchschutz auch jederzeit in eigener Regie weiter ausbauen, etwa durch Gitter vor den Fensterflächen oder durch Alarmsysteme. Schon die Installation eines durch einen Bewegungsmelder geschalteten Halogenscheinwerfers wirkt äußerst abschreckend auf alle, die auf den Schutz der Dunkelheit gebaut hatten.

    Für alle Fragen rund um die Sicherheit Ihres Gartenhauses kontaktieren Sie uns einfach oder rufen Sie uns unter 0720 880 565 an.