Geschrieben am

Ein Blockhaus bauen oder fertig kaufen – Was ist besser?

Blockhaus

Ein Blockhaus wird traditionell in der Blockbohlenbauweise gebaut, bei der die Außenwände aus waagerecht übereinander liegenden Stämmen bestehen. Es ist eine geniale Konstruktion, die schon seit vielen tausend Jahren praktiziert wird und historisch belegt schon in der Bronzezeit vor etwa 3000 bis 5000 Jahren verwendet wurde. Allerdings muss man natürlich dazu sagen, dass die Ansprüche an Wohnhäuser sich seitdem etwas verändert haben. Die Stämme werden an den Ecken kunstvoll so bearbeitet, dass sie ohne Zwischenräume flach aufeinander liegen und gleichzeitig stabilisiert werden. Die Art dieser Eckverbindungen machen einen wichtigen Teil der regionalen Bautraditionen in Nordeuropa, Kanada, dem Alpenraum und Nordasien aus, die jeweils ganz eigene, typische Traditionen entwickelt haben. 

Ein modernes Blockhaus ist meist ein Blockbohlenhaus

Heutzutage wird ein Blockhaus aus den verschiedensten Gründen meist nicht mehr aus ganzen Stämmen zusammengesetzt, sondern aus zugeschnittenen Blockbohlen. Ganze Stämme haben verschiedene Nachteile:

  • Der Kern liegt immer innen und Risse, durch die dann auch Feuchtigkeit ins Innere eindringen lassen sich bekanntlich bei solchen Bauteilen auf die Dauer kaum verhindern

  • Stämme sind individuell gewachsen und benötigen individuelle Verarbeitung

  • Das führt auch dazu, dass die Stämme individuell auf Feuchtigkeitsschwankungen reagieren. Die Wände sind aus diesem Grund nur schwer dicht zu kriegen.

  • Die Seiten, wo die Stämme aufeinander liegen, erfordern eine sorgfältige Bearbeitung, die Zugluft durch die Ritzen dazwischen verhindern soll. Oft werden künstliche, elastische Materialien zur Abdichtung verwendet.

  • Es ist schwer, an Stämme, die gut genug abgelagert sind, zu kommen

  • Ganze Stämme sind viel teurer als Blockbohlen

  • Stämme erzeugen Wände, die nicht wirklich praktisch sind. Sie sind ungleichmäßig, verbrauchen viel Platz mit einer Isolationswirkung, die meist durch die dünneren, vielleicht auch zugigen Stellen definiert wird, an denen die Stämme aufeinander liegen.

Alle diese Nachteile vermeiden Sie, wenn Sie Ihr Blockhaus aus vorher zugeschnittenen Blockbohlen zusammensetzen. Wandstärken bei einem kleineren Blockhaus, welches im Prinzip auch ein größeres bewohnbares Gartenhaus im Blockbohlenbaustil sein kann, beginnen bei 40mm und gehen bis zu 92mm. 

Welche Vorteile bekommen Sie durch ein vorgefertigtes Blockhaus aus fertig zugeschnittenen Blockbohlen?

Für einen Hobbyhandwerker mit einer üblichen Ausrüstung an Holzbearbeitungswerkzeugen ist es im Allgemeinen kein großes Problem, ein Blockhaus aus vorgefertigten Teilen nach einem mitgelieferten, genauen Bauplan zusammenzusetzen. Sie vermeiden damit einige Schwierigkeiten, denen Sie als Nicht-Fachmann für den Holzhausbau möglicherweise gegenüberstehen würden.

  1. Sie bekommen bei uns eine bewährte Holzart, nämlich nordische Fichte, deren Eigenarten wir kennen und in unseren bewährten Konstruktionsplänen berücksichtigt haben.

  2. Das Holz wird vor der Bearbeitung kontrolliert in großen Trocknungsöfen auf 18% Feuchtigkeit herunter getrocknet, ein Wert, der sich für jahrelang stehende, beheizte und bewohnte Blockhäuser als ein Mittelwert erwiesen hat. Aus diesem Grund brauchen Sie auch nach dem Aufbau nicht mehr mit Setzungen oder Verformungen des Holzes zu rechnen.

  3. Die Eckverbindungen sind in nordeuropäischer Tradition auf großen, computerunterstützten Fertigungsmaschinen exakt gearbeitet und passen ganz genau ineinander. Als Folge davon haben Sie am Ende ein Blockhaus, was sich anfühlt, wie aus einem Stück. 

  4. Die Blockbohlen, die die Wände formen, besitzen ab einer Wandstärke von 40 mm aufwärts alle eine Doppelnut und Feder Verbindung, die stabil und auch im hohen Alter absolut luftdicht bleibt.

  5.  Alle Bauteile sind fachmännisch geschnitten und in der Stärke der Holzart und den Stabilitätsanforderungen von Häusern in Nord- und Mitteleuropa mit ihren teils harten und schneereichen Wintern angepasst. 

  6. Wir übernehmen auch Verantwortung! Sie bekommen Ihr Blockhaus mit einer fünfjährigen Garantie. 

Wenn Sie alle diese Vorteile sehen und dann vergleichen, was alleine das Material für ein gleichwertiges selbst zurechtgehauenes Blockhaus kosten würde, dann sind Sie mit dieser Wahl nicht nur auf der sicheren Seite, sondern auch weit billiger als mit einem Selbstbau, selbst ohne die Arbeitszeit mit einzurechnen und haben am Ende vermutlich auch eine weit bessere Qualität und in der Folge geringere Nebenkosten, wie etwa für die Heizung.

Aber keine Angst: Es bleibt genug für Sie zu tun.

In den meisten Fällen wird ein bewohntes Blockhaus eine Baugenehmigung benötigen

Die Baugenehmigung für Ihr Blockhaus folgt regionalen Regeln, ist aber meist für unter € 1000.- zu haben. Bodengutachten, Vermessung, erkundigen Sie sich am besten bei Ihrer Gemeinde, was Sie zur Vorbereitung brauchen. Von uns bekommen Sie vorab einen genauen Bauplan für Ihr Blockhaus, mit dem Sie die notwendigen Genehmigungen und Behördengänge erledigen können. 

Zu einem Blockhaus gehört ein gutes Fundament

Sie können Ihr Blockhaus selbst bauen oder auch eine Fachfirma vor Ort mit dem Zusammenbau beauftragen. Wir übernehmen das auf Wunsch für Sie. Dieselbe Option haben Sie für das Fundament. Hier können sie auch selbst Hand anlegen und damit Geld sparen. Wir haben für Sie eine Anleitung zum Fundamentbau zusammengestellt, in der wir auch die verschiedenen möglichen Fundamenttypen vorstellen.

Wichtig ist, dass Ihr Fundament Ihr Blockhaus auch von Feuchtigkeit von unten schützt. Natürlich lässt sich ein Blockhaus auch auf einen aus Beton gegossenen oder gemauerten Keller setzen oder auf in Hänge halb eingegrabene Erdgeschosse. 

Wichtig ist ein trockener und ebener Untergrund, auf dem Sie dann nach der Lieferung ihres Blockbohlenhauses als wetterfest verpacktes Packet, die Fundamentbalken genau im Wasser und absolut rechtwinklig ausrichten können. 

Blockhaus bauen – Der Aufbau

Das Blockhaus und sein Aufbau steht und fällt mit Fundamentbalken die mit ihren Auflagestellen genau rechtwinklig und im Wasser ausgerichtet sind. Verwenden Sie Bitumenschzichten für die Höhenanpassung, um auch eine zusätzliche Isolation gegen eventuelle Feuchtigkeit nach unten zu gewährleisten. Den Unterbau für Ihr Blockhaus bekommen Sie bei uns schon vorbehandelt. Es ist auch eine Überlegung wert, ob Sie die einzelnen Bauteile schon vor dem Zusammensetzen grundieren möchten, um auch Flächen zu erreichen, die Sie nach dem Zusammenbau nicht mehr erreichen können. Nötig ist das allerdings nicht, wenn Sie den Feuchtigkeitsschutz für Ihr Blockhaus in alle Richtungen im Auge behalten. Das heißt von unten, vom Dach her und von den Seiten, wo Sie einen ausreichenden Lüftungsabstand zum Bewuchs einhalten sollten. 

Auf den exakt ausgerichteten Fundamentbalken lässt sich das Blockhaus dann ganz einfach nach Bauplan wie ein Haus aus Legosteinen zusammenbauen. 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns oder rufen Sie uns unter 0720 880 565 an.

Schreibe einen Kommentar