Ein Blockhaus kaufen – Eine gute Geldanlage?

Ein Blockhaus kaufen – Eine gute Geldanlage?

Ist es eine gute Geldanlage, ein Blockhaus zu kaufen? Je mehr man über diese Frage nachdenkt, desto mehr Aspekte dieses Themas kommen einem in den Sinn. Zum Beispiel der des Nutzens: Ist es eine gute Geldanlage, wenn man sich etwas kauft, was man braucht? Wenn Ihre Schuhe so kaputt sind, dass sie irreparabel sind, ist es dann eine gute Geldanlage, wenn Sie sich neue Schuhe kaufen? Ich würde sagen: Ja!

Der Begriff Geldanlage heißt aber auch oft: Ich habe zu viel Bargeld und suche nach etwas, wo ich Geld hineinstecken kann, damit es in der Zukunft mehr Rendite abwirft, als mir die Banken oder andere sichere Anlageformen bieten. Ob Sie sich ein Blockhaus kaufen sollten, wenn das Ihre Intention ist, darauf kommen wir weiter unten noch zu sprechen.

Schließlich: Kaufen Sie sich irgendetwas Schönes, etwas, das Sie erfreut, etwas das Ihr Leben lebenswerter macht, etwas für Ihr Hobby, Ihren Lieblingssport, etwas mit hohen Qualitäten, was Sie einfach gerne besitzen und benutzen: eine gute Geldanlage? Sogar wenn wir ganz im finanziellen Denken bleiben, können wir berücksichtigen, dass ein ausgefülltes, glückliches Leben Ihnen helfen wird, gesund zu bleiben und dass Gesundheit auch einen positiven finanziellen Aspekt besitzt, ist wohl unbestritten.

Lassen Sie uns verschiedene Aspekte im Folgenden kurz beleuchten.

Finanzielle Aspekte beim Blockhauskauf

Wenn es Ihnen nutzt, sollten Sie ein Blockhaus kaufen, wenn es Ihnen ein gutes Kosten/Nutzen Verhältnis bietet. Blockhäuser werden auf so viele unterschiedliche Arten genutzt, dass wir hier eine auch nur nahezu vollständige Auflistung gar nicht erst versuchen möchten. Alles, für das man einen trockenen und sicheren, überdachten, abschließbaren, auf Wunsch gerne gemütlichen oder auch beheizten Raum braucht, bekommen Sie mit einem Blockhaus, welches Sie dann entsprechend zu seinem Nutzungszweck ausbauen und einrichten können. Ob Schulen neue Klassenräume brauchen, Hersteller oder Händler Ausstellungsräume, Sportveranstaltungen Umkleideräume, Sie im Garten eine Werkstatt, ein Gästezimmer, eine Sauna, ein Arbeitszimmer oder eine Praxis erbauen möchten oder ob Sie einfach nur einen Raum benötigen, in dem Sie Sachen lagern, die im Haus nur unnötig Platz wegnehmen: einen solchen Raum kann man immer irgendwie brauchen und deswegen bleibt es bei einem Blockhaus auch meist nicht bei einer einfachen Nutzung, sondern es wird im Endeffekt, wie jedes Steinhaus auch, für mehrere Zwecke genutzt werden.

Ist Platz im Blockhaus billiger als im konventionellen Steinbau?

Wir haben im vorigen Abschnitt nach dem Kosten/Nutzen-Verhältnis gefragt. Denn wenn Sie einen Zweck mit einem Mittel erfüllen, dessen Kosten im Vergleich mit gleichwertigen Alternativen zu teuer ist, dann können Sie nicht mehr von einer guten Geldanlage sprechen. Hier punktet das Blockhaus mit sehr günstigen Quadratmeterpreisen. Sie bekommen also viel Raum für wenig Geld, wenn Sie, statt ein Steinhaus zu bauen, einfach ein Blockhaus kaufen und aufbauen. Schauen Sie einfach einmal in unsere Abteilung Blockhäuser hinein und vergleichen Sie unsere Preise damit, wie viel Sie für die entsprechenden Größen in einen Stein-Rohbau investieren müssten.

Dabei haben wir noch gar nicht von der ebenfalls kostenrelevanten Bauzeit geredet, die beim montagefertig vorproduzierten Blockhaus nur einen kleinen Bruchteil eines Steinbaues beträgt und auch nicht von den Folgearbeiten, wie Verputzen, Innenauskleidung, Tapezieren, und so weiter, die beim Blockhaus zwar möglich, aber nicht wirklich nötig sind, verlängert wird.

Ein Blockhaus kaufen ist eine umweltbewusste Entscheidung

Holz ist ein Naturstoff, ja sogar ein nachwachsender Baustoff, was ein Grund dafür ist, dass Sie im Vergleich mit anderen Baumaterialien eine ökologisch einwandfreie Entscheidung treffen, wenn Sie ein Blockhaus kaufen. Ein weiterer Aspekt, der bei der Einschätzung des sogenannten „ökologischen Fußabdrucks“ beachtet wird, ist auch die Entsorgung. Die konventionelle Bauwirtschaft ist verantwortlich für über die Hälfte der weltweit anfallenden Müllberge, während beim Blockhausbau hauptsächlich nur Säge- oder Hobelspäne und Holzstücke anfallen, die, wenn der Naturstoff wieder in die Natur zurückgegeben wird, den Weg alles Natürlichen gehen und von der Natur wiederverwertet werden. Solange das Holz aber trocken gehalten wird, ist es perfekt konserviert und hält sich praktisch unbegrenzt.

Sind wir noch im Thema? Die Frage, ob eine Geldanlage zu versteckten Kosten, etwa an der Allgemeinheit oder der Umwelt führt oder ob sie hilft, die Umwelt zu erhalten? Entscheiden Sie selber!

Wie ist es mit der Lebensdauer beim Blockhaus?

Ein auf trockenem Untergrund fachgerecht gebautes Blockhaus hat statistisch dieselbe Lebensdauer, wie ein vergleichbares Steinhaus. Der statistische Durchschnittswert liegt zurzeit bei etwa 100 Jahren für beide Bauarten. Dabei begrenzt meist aber nicht die Haltbarkeit die Lebensdauer, sondern menschliche Änderungen. Der Mensch möchte mit den Moden gehen, er reißt „unmoderne“ Häuser gerne ab, er widmet Flächen um, Bedürfnisse ändern sich, Geschäfte werden gemacht. Diese Dinge begrenzen die Lebensdauer von Gebäuden.

Potentiell kann trockenes Holz viele tausende Jahre halten, weil es einfach nicht verrottet, solange holzabbauenden Mikroorganismen Wasser als Lebensgrundlage fehlt. Praktische Beispiele finden sich etwa in skandinavischen Kirchen oder chinesischen Tempeln, reine Holzbauen die weit über tausend Jahre auf dem Buckel haben und immer noch genutzt werden.

Ein Blockhaus kaufen, um Geld zu verdienen

Die heutige Zeit bietet entsprechende Möglichkeiten vielleicht sogar weit mehr, als in der Vergangenheit. Zwei Beispiele:

  • Auslandsreisen werden durch die aktuellen Reisebeschränkungen wegen der Coronaepidemie zum Abenteuer. Es gibt unzählige Beispiele für Urlauber, die in ihren Urlaubsländern gestrandet sind, weil wegen Lockdownmaßnahmen alle Flüge abgesagt wurden. In manche Länder kommt man nur herein, wenn man eine wochenlange Quarantäne im Gastland in Kauf nimmt. All das wird dazu führen, dass Urlaube mehr und mehr im eigenen Land stattfinden werden und es ist abzusehen, dass Ferienhäuser, gerade gemütliche Blockhäuser, höhere Auslastungen bei höheren Mieten erzielen werden. Warum nicht marktkonform investieren und den Boom ausnutzen, indem Sie sich ein Blockhaus kaufen und ein eigenes Ferienhaus anbieten? Bei Gelegenheit können Sie es auch selbst nutzen.
  • Flüchtlinge kommen immer wieder nach Österreich und egal, wie Sie dazu stehen: Jeder wird zustimmen, dass sie, solange Sie bei uns zu Gast sind, menschenwürdig untergebracht werden sollten. Bewohnbare Blockhäuser können kostengünstig errichtet und als Unterkünfte für Flüchtlinge vermietet werden.

Ein Blockhaus verbessert die Lebensqualität

Einen Aspekt für die Entscheidung, ob etwas eine gute Geldanlage ist, wollen wir nicht vergessen: Verbessert es Ihre Lebensumstände, wenn Sie ein Blockhaus kaufen und selbst nutzen? Sie gewinnen Platz für was immer Sie möchten, Platz zur Entfaltung Ihrer Lebenspläne. Das, nämlich einfach tun zu können, was ihnen Spaß macht, war ein Geheimnis vieler erfolgreicher Unternehmer.

Ein Blockhaus kann Ihnen den Platz zur Entfaltung bieten, der Ihre Lebensqualität verbessert und Sie letztlich noch erfolgreicher macht.